Logo
Liebe Mitglieder,

normalerweise versenden wir unseren Newsletter immer in der letzten Woche des Monats, da sich jedoch derzeit die Ereignisse mehren, melden wir uns heute, um Ihnen einige News zu präsentieren.
Wie Sie unten lesen können, befinden sich unsere Mannschaften inzwischen wieder im Wettspielmodus. Erfahrungen der ersten Spieltage unserer Bundesligamannschaften und die Erfolge unserer Jugend möchten wir Ihnen aufzeigen, ebenso wie die ein oder andere Neuigkeit.

Viel Spaß beim Lesen und weiterhin viel Sonnenschein für Ihre Golfrunden

Ihre Nicole David
TagNameLinks
Sa., 31.07.2021SommerfestAnmeldung
Mi., 11.08.2021MitgliederversammlungAnmeldung
Bitte einchecken!
Sicherlich ist Ihnen bereits aufgefallen, dass wir am Starterhaus Tee 1 eine neue Folie um unseren Bildschirm herum installiert haben. Dort befindet sich nun auch ein Kartenleser – siehe Pfeil. Wir möchten Sie bitten, sich zukünftig dort
mit Ihrem Mitgliedsausweis für Ihre Startzeit anzumelden – einfach gegenhalten. Wir entsprechen hiermit Ihrem Wunsch, die sogenannten „No Shows“ zu registrieren.
Schwimmbad
Ab Dienstag, 15. Juni 2021 öffnen wir unter den Auflagen, die uns das Bundesland Schleswig-Holstein vorschreibt, wieder unser Schwimmbad. Die Nutzung des Schwimmbades ist nur mit negativem Test, durchgeimpft und/oder genesen
erlaubt. Bitte weisen Sie dies im Vorwege der Nutzung einmal im Sekretariat nach. Außerdem achten Sie bitte auf die Mindestabstände und sonstigen Regelungen im Schwimmbad wie auch in den Umkleideräumen.

Wir gratulieren unserer AK 14 Mädchenmannschaft zur Qualifikation für die Deutschen Mannschaftmeisterschaften im GC Ebersberg am 11.+.12.September.
Wir gratulieren unserer AK 14 Jungenmannschaft zur Qualifikation für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im GC Artland am 11.+ 12. September.

 

 
Solider 2. Platz des GHW Damenteams in Berlin am 30. Mai
Nachdem unser erster DGL Heimspieltag leider verschoben wurde, war dies nun unser erster Praxistest in der laufenden Saison. Positionsbestimmung könnte man es nennen. Wie waren die anderen
Teams durch den Winter und die Corona-Zeit gekommen? Wo würden wir leistungsmäßig liegen? Verstärkt durch unsere Nachwuchsspielerinnen machten sich Jessie, Cathleen, Debbie und Ines bereits am Freitag auf den Weg zur ersten von zwei Proberunden, am Samstag kamen dann Toni, Julia Stamme, Jil und Christian dazu. Es wurde intensivst trainiert, Notizen gemacht und im gegenseitigen Austausch stellte sich jede ihr eigenes Course Management für den Folgetag auf. Der Stolper Platz nahe Berlin ist nämlich ein Platz nach dem Design von Bernhard Langer und zählt mit 5.532 Metern sicherlich zu den längeren Plätzen, die es in Deutschland gibt. Jedes Loch hat seinen eigenen Charakter, kaum ein Loch lässt einen verschnaufen. Die Fairwaybunker liegen immer auf Drivehöhe, und die Grüns sind gut von vielen hochkantigen Bunkern, teilweise ganz fiesen Topfbunkern, verteidigt. Daher wurde jeder noch so kleinen Abweichler entweder mit fettem Rough oder ungewöhnlich harten Bunkern bestraft. So war es nicht verwunderlich, dass die Scores aller DGL Teams tendenziell etwas höher ausfielen als wir das sonst gewohnt sind. Zur Erinnerung: Der Spielmodus in der 2. Bundesliga besteht aus 36 Löchern an einem Tag, morgens 6 Einzel, nachmittags 3 Vierer, mit jeweils einem Streichergebnis: Beste GHW-Teamspielerin war unsere in USA spielende Jessie mit +2, gefolgt von Jil mit +9. In den Vierern punkteten wir mit neuen starken Kombinationen und konnten das Gesamtscore ordentlich aufpolieren: Debbie / Cathleen spielten eine tolle +3 und ebenso Jil/ Julia Stamme eine ordentliche +6. Insgesamt gelang es uns, damit erfahrene und neue Spielerinnen zu koppeln und den Erfahrungsaustausch voranzubringen. Mit 4 von 5 möglichen Punkten haben wir ein stabiles Gesamtresultat eingefahren, das uns nun für die Folgespiele in eine gute Ausgangsposition versetzt!
Ines van der Schalk
Alle Ergebnisse finden sich hier
Sonne, Wind, anspruchsvoller Platz, Teamspirit – darf`s noch mehr sein?!
Nach fast 22 Monaten wieder das erste Liga Spiel wann?. Endlich… Endlich ging es wieder los. Auf nach Berlin in die Stolper Heide! Der ohnehin sportliche Platz wurde erneut
für die weißen Abschläge verlängert. 6.510m bei Par 72 sind es nun (Vergleich GCHW 6.180m / Par 73). Und dazu Grüns, die von Semi-Rough geradezu eingerahmt sind. Wie würden wir uns hier im Vergleich zu den anderen 2. Bundesliga-Mannschaften schlagen? Wir haben neben dem Gastgeber Stolpe noch Hannover, Dresden und unseren Nachbarn Treudelberg in der Gruppe. Ein erster Richtungsmesser sollte folgen. Es werden, wie immer, morgens sieben Einzel und nachmittags drei klassische Vierer, also 10 Ergebnisse, gewertet. Wir starteten den Tag alles andere als rund, aber nachmittags in den Vierern wurden wir dann gut. Hervorzuheben die 70 von Julius Kreutzer im Einzel und die ebenfalls 2 unter Par von Justus Goerke / Philip vom Orde im Vierer. Sie zeigen, was möglich ist, wenn man spielerisch Platz und Wind eingeteilt bekommt. Aber deren selektierende Wirkung war enorm – unsaubere, undurchdachte Schläge wurden hart bestraft. Sogar zweimal mussten wir uns einen ungewohnten Schneemann (8) auf die Scorekarte malen. Am Ende addierten wir unsere 10 Ergebnisse auf 46 über Par. Wir hätten es besser machen können … hätte, hätte Fahrradkette. Das Ergebnis reichte lediglich zum 4. Platz, knapp vor Dresden und hinter Hannover. Die Stolper Herren und Tagessieger zeigten uns, wie man konstantes Golf spielt. Sie nahmen uns durchschnittlich fast 4 Schläge pro Runde ab. Puh. Das Rennen für die nun folgenden 4 Spieltage ist gestartet – Stolpe mit seinen 4 Nationalspielern werden wir wohl ziehen lassen. Für den Klassenerhalt müssen wir mindestens dritter werden. Also, aus dem „Windschatten“ von Hannover und Treudelberg heraus und zum Überholen ansetzen. Wir werden in der Tat alles, aber auch alles tun, um uns nach vorne zu bewegen. Inch by inch. Auch dieses Wochenende war wieder geprägt vom guten Teamspirit - Zusammengehörigkeitsgefühl, lockerem Umgangston und Zurückstellen von Eigeninteressen. Macht einfach Spaß, dabei sein zu dürfen. Nächster Liga Spieltag 20.6. in Treudelberg.
Dirk Wiegmann