Logo
Liebe Mitglieder,
zum einen möchten wir Ihnen mit dem heutigen Newsletter die Erlebnisse und Ergebnisse der zweiten Junihälfte zukommen lassen, denn die Mannschaftsspiele überschlagen sich.

Zum anderen wenden wir uns zum wiederholten Mal mit einem dringenden Appell an Sie alle: Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie auf der Driving Range keine Bälle über die Begrenzungszäune schlagen. Wir haben einige Beschwerden von Spaziergängern erhalten, mit Androhungen weiterer Maßnahmen, die zur Folge haben könnten, dass wir die Range schließen müssen. Das möchte sicher niemand von uns, denn was ist ein Golfclub ohne Range?

Danke für Ihr Verständnis und weiterhin viel Freude am Sommergolf!

Ihre Nicole David
TagNameLinks
Sa., 31.07.2021SommerfestAnmeldung
Mi., 11.08.2021MitgliederversammlungAnmeldung
News aus dem Sekretariat
Sicherlich ist Ihnen nicht entgangen, dass sich am Telefon zwei Damen melden, deren Namen Ihnen noch nicht so geläufig sind. Es sind dieselben Gesichter,
aber durch Ihre Eheschließungen haben sich die Nachnamen geändert. Aus Frau Günther wurde Frau Reidath und aus Frau Paul wurde Frau Hofmann. Wir gratulieren auch an dieser Stelle allen Vieren nochmal ganz herzlich und wünschen für die gemeinsame Zukunft alles Gute.
Vizemeisterin der Mid-Amateure
Herzlichen Glückwunsch liebe Debbie!
Den ausführlichen Bericht von dem besonderen Wettspiel lesen Sie bitte hier...
Offener Bredenbeker Jugendteller
Wir gratulieren herzlich Lucas Cai und Ava Helene Greta Fuchs zum Gewinn der Wanderpreise brutto und netto unseres offenen Jugendturniers.
AK 50 Damen
Solider Auftakt in die Saison, geteilter 1. Platz!

 

 
AK 50 II Herren
Nachdem der erste Spieltag im Mai im GCHW coronabedingt noch abgesagt werden musste, konnte der
Spielbetrieb nunmehr auch für die AK 50 Ligen wieder aufgenommen werden. Dementsprechend war die Freude und Motivation für die AK 50 II Herren groß, die Clubfarben zu vertreten. Mit den Teams aus Ahrensburg, Buchholz, Großflottbek, Hoisdorf und Lutzhorn galt es, sich mit dem Platz in Lutzhorn bei für Segler teilweise ansprechenden Windverhältnissen auseinanderzusetzen.
Der Club hatte mit Getränken, Obst und Müsli Riegeln bereits vor und auf der Runde für ein gutes Umfeld gesorgt und mit der Einladung aller Teilnehmer zu einem Essen nach der Runde ein noch großzügigeres Angebot ausgesprochen, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten. Die Zeit des Wartens der Spieler der ersten Flights bei dem einen oder anderen kühlenden Getränk bis zum Eintreffen des letzten Flights rund zwei Stunden später verlief in geselliger Runde kurzweilig.
Aus sportlicher Sicht ist unser Team mit einem zweiten Platz hinter dem von der Papierform favorisierten Ak 50 II Team aus Ahrensburg positiv in die diesjährige Saison gestartet.
Bereits am nächsten Sonntag gilt es, die gute Form beim Spieltag in Ahrensburg zu bestätigen.
Erneuter 2. Platz der GHW Damenmannschaft in Langenhagen am 20. Juni
Nachdem wir einen starken zweitem Platz am erstem DGL Spieltag erspielt hatten, ging es für uns am vergangenen Wochenende zum Golfpark Hainhaus in der Nähe Hannovers.
Voller Vorfreude ist die ganze Mannschaft am Samstag angereist, verstärkt durch die aus Russland zurückgekehrte Anna Meleshkina, sowie Julia Kaeding. Bei heißen 33 Grad Hitze wurde die Einspielrunde gespielt, wo alle 8 Spielerinnen das erste Mal einschätzen konnten, wie sich der Golfplatz spielt. Anders als unser Walddörfer Platz, war der Golfpark Hainhaus enger und wesentlich flacher. Die Grüns tendierten eher dazu, weicher zu sein und auch langsamer zu rollen, als wir es gewohnt waren. Der 5.320 m lange Golfplatz ließ sich oftmals durch Abschläge über Baumreihen abkürzen, und somit fielen die Ergebnisse aller Mannschaften tendenziell besser aus.
Der Sonntag wurde vormittags mit 6 soliden Einzel (von denen nur 5 gewertet wurden) gestartet und auch die 3 klassischen Vierer (von denen nur 2 gewertet wurden) am Nachmittag lieferten eine starke Leistung. Jessie Cai spielte das beste Einzel mit 70 Schlägen (-2), gefolgt von Antonia von Wnuck, die eine Even Par Runde (72 Schläge) erspielte. Bei dem Vierer spielten Anna Meleshkina / Jessie Cai eine starke -1 (71 Schlägen) und auch Antonia von Wnuck / Jil Michow erspielten eine ordentlich +5 (77 Schlägen). Mit insgesamt 16 Schlägen über Par haben wir an diesem Spieltag den 2. Platz verteidigen können. Der GC Stolper Heide gewann erneut den Spieltag mit starken -11 und der GC Altenhof erspielte sich den 3. Platz.
Dieses Wochenende hat wieder gezeigt, was für eine starke Mannschaft wir sind, und mit 8 Punkten und Platz 2 in der Tabelle freuen wir uns auf den nächsten Spieltag am 18. Juli auf der Wendlohe.
Jessie Cai

Gut – aber noch nicht gut genug
Der zweite Spieltag in der 2. Bundesliga Nord fand am Sonntag, 20. Juni bei Traumwetter beim Nachbarn Treudelberg statt. Zuletzt wurden wir auf dem 4. Tabellenplatz geführt.
Unser Ziel lautete aus dem „Windschatten“ von den vor uns liegenden heraus zum Überholen anzusetzen.
Der kurze Blick auf die Startliste ließ einem jedoch etwas den Schreck in die Glieder fahren. Durchschnitts-Handicaps: Stolpe (-3,9), Treudelberg (-2,5) und Hannover (-1,8). Aber sei drum, gesagt – getan. Wir starteten in den morgendlichen Einzeln gut und fanden uns im „Live Scoring“ lange in der Spitzengruppe. Aber nach ein paar Stunden mussten wir dann leider „abreißen“ lassen. Gegen Mittag fiel auch Hannover etwas zurück. Wenigstens die müssten wir doch noch packen.
Es folgten die Vierer. Hier spielten wir wieder stark, holten Schlag um Schlag auf Hannover auf, aber das Ziel kam zu früh. Leider wieder nur 4 Platz. Am Ende addierten sich unsere 10 Ergebnisse auf 23 über Par. Hervorzuheben die 68 von Marc Neubert / Julius Kreutzer im Vierer. Es verbleiben 20 Schläge Differenz zum Tages-Sieger, diesmal Treudelberg. Wir haben uns verbessert, wir waren gut – aber noch nicht gut genug.
Auch dieses Wochenende, war wieder geprägt vom guten Teamspirit trotz des Anwesenheitsverbots von Zuschauern und nicht spielenden Mannschaftsmitgliedern. Motivierend war und Dank dafür, dass einige die öffentlichen Wege auf dem Treudelberg nutzten, um uns von außerhalb anzufeuern!
Kontinuierlich treibt uns die Frage, was die vor uns liegenden Mannschaften besser machen: Warum stehen bei denen 2 Schläge pro Runde weniger auf der Karte? Es sind Kleinigkeiten, aber eines kommt zum anderen. Dieses „inch by inch“ müssen wir uns weiter im Training an sie heranarbeiten – und dann wieder zum Sprung ansetzen.
Die nächsten Liga Spieltage folgen am 18.7. in Hannover, 1.8. in Dresden, und zum Abschluss am 8.8. bei uns am Bredenbeker Teich. Zum Livescoring: Nach jedem Loch wird das Ergebnis von den Spielern in eine App eingetragen und ist dann bei www.deutschegolfliga.de einsehbar.
Dirk Wiegmann
Gruppenliga Damen
Am Sonntag, den 20.6. fand im G&CC am Hockenberg das 2. Spiel der 2. Damenmannschaft statt.
Bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen starteten Lea van der Schalk, Karla Klostermann, Valentina Schmidt-Grimminger, Carlotta Schaeffer, Alexandra Schaar und Matthea Schuster. Viele blinde Schläge, schmale Bahnen mit vielen Ausgrenzen, sehr trockene Fairways, die die Bälle teilweise unberechenbar springen ließen und Grüns mit teils sehr starkem Gefälle machten den Platz zu einer großen Herausforderung. Wir kämpften bis zum letzten Schlag und konnten uns den Tagessieg sichern. Anders als in der DGL werden die Aufsteiger der Verbandsliga über eine Gesamtrangliste aller Clubs (10) und über die Schlaganzahl und nicht über Tagessiege und Punkte ermittelt. Der nächste Spieltag findet am 18.7. im Golfclub Lutzhorn statt.
Verfasserin?